Zum Inhalt springen

Studium Geburtshilfe / Hebammenkunde

Geburtshilfe / Hebammenkunde – jetzt als Studium

Der Beruf der Hebamme ist einer der ältesten der Welt – doch jetzt wird alles neu: Die Hebammenausbildung wird akademisch. Ein abgeschlossenes Studium macht Sie zu einer begehrten Fachkraft. Als Bachelor of Science werden Sie im Kreißsaal nach den allgemein anerkannten wissenschaftlichen Standards arbeiten, Sie werden selbstständig im klinischen und ambulanten Bereich als Hebamme oder Entbindungspfleger tätig sein und forschungsgestützte Problemlösungen in die Praxis übertragen. Das macht das Berufsbild in der Zukunft noch abwechslungsreicher, anspruchsvoller und spannender.

Die Klinikum Bayreuth GmbH ist Praxispartner der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg und der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena. So können Sie sich entscheiden:

•    Primärqualifizierendes Studium an der OTH Regensburg mit studienbegleitenden Praxiseinsätzen, oder
•    Duales Studium an der EAH Jena, wo Sie im ersten Studienabschnitt die klassische Hebammenausbildung durchlaufen und nach abgelegtem Examen in zwei weiteren Semestern die theoretischen Grundlagen an der Hochschule vertiefen.

In beiden Fällen ist die Klinikum Bayreuth GmbH gerne Ihr Partner für die praktische Ausbildung.

Die Karriere-Broschüre unserer Berufsfachschulen gibt's als Download:   hier klicken...

Unser Anspruch ist es, Müttern und Kindern unter der Geburt rund um die Uhr die bestmögliche Versorgung und Betreuung zukommen zu lassen. Auf diese Weise begleiten und betreuen die Hebammen und medizinischen Fachangestellten in unseren Kreißsälen jährlich rund 1.300 Geburten und arbeiten dabei in jeder Schicht mindestens zu zweit.

Unterstützt werden sie bei Bedarf von einem interdisziplinären Ärzteteam aus Gynäkologen, Kinderärzten und Neonatologen, sowie einem Reinigungsteam, das die Hygienestandards in den Kreißsälen gewährleistet.

Als zertifiziertes Perinatalzentrum Level I sind wir spezialisiert auf die Betreuung von Frühgeburten und anderen Komplikationen, die vor und unter der Geburt auftreten können.

Ihr Studium an der OTH Regensburg – so läuft es ab

Semesterstart an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg ist regelmäßig der 1. Oktober.

Die Studiendauer ist auf sieben Semester angelegt. Im Rahmen eines festen Studienplans wechseln sich theoretische Studienphasen und Praxiseinsätze ab. Die theoretische Ausbildung findet an der OTH Regensburg statt, die praktische Ausbildung wird durch Kooperationspartner der OTH Regensburg begleitet und umfasst insgesamt 3.000 Stunden im klinischen und außerklinischen Bereich.

Die Klinikum Bayreuth GmbH ist einer dieser Kooperationspartner. Wenn Sie Ihre praktische Ausbildung in Bayreuth machen wollen, können Sie das bei der Hochschule angeben. Sie wird Ihren Wunsch, wenn möglich, berücksichtigen.

Einsatzbereiche in der Praktischen Ausbildung:

  • Klinische Geburtshilfe
  • Schwangerenberatung und -vorsorge
  • Betreuung von Mutter und Kind im Wochenbett

Ziel der Ausbildung:

  • Selbstständige Hebammentätigkeit im klinischen und ambulanten Bereich
  • Durchführung der Hebammentätigkeit nach den allgemein anerkannten wissenschaftlichen Standards
  • Übertragung forschungsgestützter Problemlösungen wie auch neuer Technologien in das berufliche Handeln
  • Entwicklung von Qualitätsmanagementkonzepten, Leitlinien und Expertenstandards

Abschluss zum Bachelor of Science (B. Sc.)
Nach erfolgreicher Bachelorarbeit sind Sie berechtigt, den Titel Bachelor of Science (B. Sc.) zu führen.

Duales Studium an der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena: Studium UND Ausbildung

Das Studium ist auf acht Semester angelegt. Ein neuer Studiengang startet in Jena alle zwei Jahre zum Wintersemester, also zum 1. Oktober, und gliedert sich in zwei Abschnitte:

Abschnitt I:
Der erste Abschnitt umfasst sechs Semester. Während dieser Zeit absolvieren Sie die gesamten 3.000 Stunden praktische Ausbildung, die im Studium gefordert werden. Die theoretischen Grundlagen erhalten Sie an der EAH Jena. Praxiseinsätze und theoretische Studienphasen sind nach einem festen Studienplan gegliedert.

Abschluss I: staatliches Examen
Der erste Studienabschnitt schließt nach sechs Semestern mit dem staatlichen Examen zur Hebamme oder zum Entbindungspfleger ab. Von da an haben Sie bereits die Zulassung, als staatlich geprüfte Hebamme oder Entbindungspfleger zu arbeiten.

Abschnitt II:
Im zweiten Studienabschnitt (Semester sieben und acht) werden die Grundlagen aus dem ersten Studienabschnitt im Rahmen eines theoretischen Studiums an der EAH Jena vertieft und erweitert.

Abschluss II: Bachelor of Science (B.Sc.)
Nach erfolgreicher Bachelorarbeit sind Sie berechtigt, den Titel Bachelor of Science (B.Sc.) zu führen.

Primärqualifizierender Studiengang an der OTH Regensburg

Das sind die Voraussetzungen für die Zulassung:

  • Amtlich beglaubigte Hochschulzugangsberechtigung
  •  Ausgedruckte und unterschriebene Onlinebewerbung
  • Lebenslauf
  • Bei Zweitstudium: Exmatrikulationsbescheinigung des letzten Hochschulstudiums in Deutschland
  • Ggf. Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse für den Hochschulzugang
  • Ein Vorpraktikum ist nicht zwingend erforderlich, wird aber ausdrücklich empfohlen

Wie und wo bewerben?

Für den primärqualifizierenden Studiengang Hebammenkunde (B.Sc.) bewerben Sie sich direkt an der OTH Regensburg.

Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der Hochschule:
www.oth-regensburg.de

Ihr Kontakt zur Hochschule:
Prof. Dr. phil. Klaudia Winkler
Studiengangleiterin
 0941 943-9799
  E-Mail schreiben

Kosten:
Die Semestergebühren an der OTH Regensburg betragen 150,00 Euro und setzen sich aus dem Studentenwerksbeitrag (52,00 Euro) und den Kosten für das Semesterticket (98,00 Euro) zusammen.

Unterstützung:
Wenn Sie die praktische Ausbildung in Bayreuth absolvieren, werden wir mit Ihnen gerne über Vergütungsmöglichkeiten für Ihre Praxiseinsätze sprechen.
Wenn Sie Ihre Praxiseinsätze in Bayreuth absolvieren möchten, können Sie das beider der Hochschule angeben. Sie wird Ihre Wünsche, wenn möglich, berücksichtigen.

Außerdem besteht ggf. die Möglichkeit, BaföG zu beantragen.

Duales Studium an der EAH Jena

Das sind die Voraussetzungen für die Zulassung:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Abgeschlossener Ausbildungsvertrag mit einem kooperierenden Partner wie der Klinikum Bayreuth GmbH

Studieren ohne Hochschulreife? Auch das ist unter Umständen möglich:

Die EAH Jena bietet ein besonderes Aufnahmeverfahren bei fehlender Hochschulreife. Nähere Informationen dazu erhalten Sie direkt auf der Seite der Hochschule:
www.eah-jena.de/de-de/studium/beratung/studieren-ohne-abitur

Wie und wo bewerben?

Die Bewerbung läuft wie das Studium: dual. Für die Zulassung zum Studium brauchen Sie zunächst einen abgeschlossenen Ausbildungsvertrag mit einem Kooperationspartner der EAH Jena.

Bewerben können Sie sich direkt bei der Klinikum Bayreuth GmbH:

Kontakt:
Franziska Maidorn
Pflegedirektion
  0921 400-1009
  E-Mail schreiben

Mit dem ageschlossenen Ausbildungsvertrag, bewerben Sie sich dann direkt bei der Hochschule um einen Studienplatz.
Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier:

https://www.eah-jena.de/de-de/studium/studienangebote/bachelor-dual-geburtshilfe-hebammenkunde

Kosten:
Der Semesterbeitrag an der EAH Jena beträgt 224,27 Euro. Hinzu kommen einmalig die Gebühren für die Thüringer Hochschul- und Studierendenwerkskarte (15,00 Euro).

Unterstützung:
Im Rahmen des Vorstellungsgespräches werden wir uns gerne mit Ihnen über die Möglichkeiten einer finanzielle Unterstützung während des Studiums unterhalten.

Egal, für welches Studium Sie sich entscheiden - in beiden Fällen schließen Sie mit dem akademischen Grad Bachelor of Science ab.

Als Absolvent sind Sie ein gefragter Experte auf dem Arbeitsmarkt. Zu Ihren möglichen Arbeitsbereichen zählen:

  • Kliniken mit Entbindungsstationen
  • Niedergelassene Hebammenpraxen
  • Selbständige ambulante Betreuung von Schwangeren vor, nach und unter der Geburt

An der Klinikum Bayreuth GmbH besteht nach Abschluss Ihres Studiums unter Umständen die Möglichkeit, als B.Sc. Hebammenkunde übernommen zu werden.